Pfingstrosen aus

Bad Rappenau

Irmtraud und Gottlob Rieck

© Bilder: Gottlob Rieck

Artikel

Die Artikel von Irmtraud Rieck sind in der Zeitschrift Gartenpraxis Verlag Eugen Ulmer Stuttgart erschienen und können von dort angefordert bzw. als pdf Datei bezogen werden. 

​

2019:

Gartenpraxis Heft 7 S. 5

Expo 2019 in Peking - 500 Hektar Ausstellung

​

Bericht über die Internationale Gartenausstellung nördlich der „Großen Mauer“ bei der Stadt Yanqing.

​

​

2018:

Gartenpraxis Heft 12 S. 46 - 49

Studio: Runde Sache in Form und Struktur

​

Ein Hausgarten in Eigenregie. Der selbst geplante Garten von Rainer Schlipf liegt in einem Dorf östlich der Waldenburger Berge bei Schwäbisch Hall. Fotos und Plan von Rainer Schlipf.

​

​

2018:

Gartenpraxis Heft 6 S. 14 - 21 

Gesunde und wüchsige Strauch-Päonien

​

Bisher wurde oft von Enttäuschungen und Misserfolgen berichtet: Strauch-Pfingstrosen seien krankheitsanfällig und heikel. Durch neue, zum Teil auch in Mitteleuropa entstandene Züchtungen hat sich die Situation verändert. Inzwischen gibt es Strauch-Pfingstrosen, die sich von der Meeresküste bis ins Bergland bewährt haben, problemlos wachsen und kaum Pflege brauchen. Ein voll erblühter Päonienstrauch mit mehr als hundert tellergroßen Blüten wird wohl jeden Zweifler überzeugen.

​

​

2017:

Gartenpraxis Heft 10 S. 13 - 15 

Blühende Landschaften

​

Dieser 1990 von Helmut Kohl geprägte Begriff klingt nicht jedem positiv in den Ohren. Es gibt jedoch auch Positives zu berichten: Das selbst ernannte „Land der Frühaufsteher“ entwickelt sich immer mehr zu einem Zentrum der Pfingstrosen-Züchtung. Und wenn die Päonien blühen, kann man nun tatsächlich zwischen Elbe, Saale und Harz einige blühende Felder bewundern.

​

2015:

Gartenpraxis Heft 5 S. 8 - 14 

Empfehlenswerte Stauden-Pfingstrosen

​

Zusammenstellung der wertvollsten Stauden-Pfingstrosen auf Grund der Auszeichnungen der American Peony Society (APS) mit dem "Award of Landscape Merit" (ALM) für die gartenwürdigsten Pflanzen oder eine Goldmedaille erhielten sowie die eigenen Erfahrungen seit mehreren Jahrzehnten in unserem Garten. Warum sich Neuheiten zum Teil erst nach vielen Jahren in die Liga der Besten und Schönsten hocharbeiten.

​

2013:

Gartenpraxis Heft 6 S. 52 - 55 

Der Pfingstrosen - Zauberer

​

Wolfgang Gießler sammelt, sichtet und vermehrt zusammen mit seiner Familie in Sachsen-Anhalt Päonien. Seine Auslese und Vermehrungsmethode mutet fast schon sensationell an.

​

​

2011:

Gartenpraxis Heft 8 S. 26 - 29 

Sir Peters Vermächtnis

​

Sir Peters Smithers Züchtungsergebnisse seiner Strauchpfingstrosen werden vom Ehepaar Vogt-Barth in Frauenfeld (Schweiz) mit viel Liebe und Engagement weitergeführt und zeigen wundervolle neue Schönheiten.

​

​

2010:

Gartenpraxis Heft 9 S. 8 - 15 

Die Päonien der Klehm-Dynastie

​

Die neuesten Züchtungsergebnisse: Erfolgreiche Paeonia-Lactiflora-Sorten der Estate-Serie; Päonien der Cactus-Dahlia-Serie; Lieblingssorten von Roy Klehm

​

​

2008:

Gartenpraxis Heft 7 S. 59 - 60 

Centro Botanico Moutan

​

Strauch-Pfingstrosen aus dem Reich der Mitte in Italien (Umbrien)

​

​

2007:

Gartenpraxis Heft 7 S. 8 -13 

Die Standortansprüche der Päonien (Teil 1)

​

Alter der Päonien. Exemplarische Standorte beschrieben. Kriterien für die Standortbedingungen herausgearbeitet.

​

Gartenpraxis Heft 8 S. 14 - 19

Die Lichtansprüche der Päonienarten (Teil 2)

​

Fortsetzung aus Heft 7. Vier verschiedene Ansprüche für das erforderliche Licht am Standort typisiert. Vergleich mit Hansen/Stahl: „Die Stauden und ihre Lebensbereiche“. Tabelle zur schnellen Information erarbeitet.

​

​

2006: 

Gartenpraxis Heft 1 S. 49

Paeonia qiui - eine neue Strauchpfingstrose

​

Entdeckung 1988 durch Qiu Jun-zhuan. Erste Kulturerfahrungen: niedrige Art für Schattenplätze.

​

Gartenpraxis Heft 6 S. 13 -17

P. rockii subsp. linyanshanii - Eine Strauchpäonie mit Zukunft

​

Erste botanische Beschreibung 1994, vgl. Heft 3/1996. Geschichte der Erforschung. Befruchtung, Samenbildung und epigäische Keimung. Bericht über zehn Jahre Kulturerfahrung. Regeneration und Austrieb aus Wurzelresten. Diskussion der Botaniker zur Namensgebung noch nicht abgeschlossen. 

 

​

 

2005: 

Gartenpraxis Heft 1 S. 10 -18

Einfach- und halbgefüllt blühende Sorten von Paeonia lactiflora

​

Geschichte der Erforschung: Engelbert Kaempfer 1712, Namensgeber Peter Simon Pallas 1776.  Einführung und Beginn der Züchtung. Aktuelle Züchtungstrends. Standort und Pflege. Sortiment. Standfeste einfachblühende Paeonia lactiflora-Sorten in tabellarischer Übersicht. Appell wider die unreflektierte Benützung der Begriffe „Edelpäonie“ und „Bauernpäonie“.

​

​

2004: 

Gartenpraxis Heft 7 S. 14 -16

Paeonia mairei

​

Einführung aus China ab 1998. Geschichte der Erforschung. Erster Erfahrungsbericht mit der Kultur.

​

​

2003: 

Gartenpraxis Heft 8 S. 8 - 17

Europäische Strauchpfingstrosen

​

Geschichte: erster Hinweis auf die vermutlich erste deutschsprachige Beschreibung von Andreas Cleyer 1683. Einführung nach Europa (Kew) 1787. Europäische Züchtung seit der Einführung der Strauchpfingstrosen bis zur Neuzeit. Tabellarische Übersicht der wichtigsten heute noch erhältlichen Züchtungen.

​

​

2002: 

Gartenpraxis Heft 6 S. 55 - 57 (Gottlob Rieck)

Farne: Kein Schattendasein im Internet

​

Gartenpraxis Heft 9 S. 10 - 15

Pflegeleichte Wildpäonien

​

Pflegemaßnahmen bei Päonien von Frühjahr bis Herbst. Erstmalig vorgestellt werden Pfingstrosen-Arten, die durch eine genetisch bedingte „Soll-Bruchstelle“ die Stiele im Herbst abwerfen und keinen Rückschnitt erfordern (Selbstreinigung).

​

​

2001: 

Gartenpraxis Heft 7 S. 16 bis 21

Strauchpäonien aus Heze

​

Anbaugebiet Heze (ehemals Caozhou) in der Provinz Shandong. Kultur, klassische Sorten, interessante neuere Züchtungen.

​

Gartenpraxis Heft 8 S. 28 -33 (I. Rieck & Karlheinz Rücker)

Ein Landschaftsgarten mit asiatischen Motiven (Kraichtal-Münzesheim)

 

Gartenpraxis Heft 11 S. 4

Chinesischer Garten in Mannheim eingeweiht

​

​

​

1999: 

Gartenpraxis Heft 2 S. 62 - 64

Päonien-Infos im Internet (Gottlob Rieck)

​

allgemeine Informationen, Anbieter, wissenschaftliche Texte, Kataloge und Gärtnereien, Internet-Adressen.

​

Gartenpraxis Heft 3 S. 56 - 60

Jiuzhaigou-Nationalpark in China: Pflanzen im Tal der neun Dörfer

​

​

​

1998: 

Gartenpraxis Heft 2 S. 16 - 20

Widerstandsfähige Paeonia veitchii 

​

Geschichte der Erforschung, Unterarten und Varietäten, Paeonia veitchii am Wildstandort in Sichuan, Hybriden, Kultur.

​

Gartenpraxis Heft 5 S. 8 - 14

Strauchpäonien aus Gansu

​

Hybriden mit P. rockii = Gansu Mudan (J.J.Li), Vorstellung des Züchters Chen Dezhong und der Peace Peony Nursery in Lanzhou, Gansu. Zehn bisher bei der American Peony Society registrierte Sorten von Gansu Mudan. Klassifizierung der Blütenformen nach chinesischem Schema.

​

Gartenpraxis Heft 8 S. 28 - 33

Die Päonien des Père Delavay

​

Geschichte der Erforschung, Unterschied zwischen Vaginatae und Delavayanae; 

Paeonia delavayi, P. delavayi var. lutea, Paeonia ludlowii, P. potanini und P. delavayi var. angustiloba. P. potanini „forma alba“, P. potanini var. trollioides. P. lutea Hybride ‚Annie Rosse‘. Erste französische Züchtungen mit P. lutea.         

​

​

​

1997: 

Gartenpraxis Heft 2 S. 58 - 59

Der Botanische Garten von Kunming

 

​

​

1996:

Gartenpraxis Heft 3 S. 8 -12

Chinas wilde Mudan 

​

Paeonia rockii (S.G. Haw & L.A. Lauener) T. Hong et J.J. Li (1992)

Paeonia rockii ssp. linyanshanii T. Hong et G.L. Osti (1994)

Paeonia ostii T. Hong et J.X. Zhang (1992)

Paeonia jishanensis T. Hong et W. Z. Zhao (1992)

erstmalige Vorstellung eines grafischen Schemas der Päonien-Spezies,Hybriden mit den vorgestellten Arten.

​

​

​

1995:

Gartenpraxis Heft 2 S. 16-19

Paeonia peregrina und ihre Hybriden 

​

P. peregina, P. p. ssp. romanica, P. p. var. fuelei, Sorten, Hybriden mit P. peregrina, Vermehrung und Kultur.

         

Gartenpraxis Heft 7 S. 19 - 23

Pfingstrosen generativ vermehren 

​

Bestäubung; unterschiedliche Formen der Samen; Ernte. Unterschiedliche Arten der Keimung beobachtet: epigäische und hypogäische Keimung.  Bedingungen für Keimung, Grafik: Jahresuhr der Keimung.

​

Gartenpraxis Heft 7 S. 64 -65

Gärten der Stadt Guangzhou

​

Botanischer Garten, Nan Pu Park mit Fang Hua Garten werden vorgestellt.

​

Gartenpraxis Heft 8 S. 45 -48

Pfingstrosen vegetativ vermehrt 

​

Teilung, Vermehrung durch Wurzelstücke, Abmoosen, Absenker, Stecklinge, Veredelung, Zellkultur.

​

​

​

​

1994:

Gartenpraxis Heft 5 S. 8-12

Variable Paeonia tenuifolia

P. tenuifolia und Kulturformen, verwandte Arten (P. t. ssp. biebersteiniana, P. lithophila, P. carthalinica, P. x majko, P. hybrida (Pallas), Hybriden mit P. tenuifolia, Vermehrung und Kultur.

​

​

​

Rezensionen:

1996: 

Gartenpraxis Heft 5 S. 58: PPP-Index. Anne und Walter Erhardt.

Gartenpraxis Heft 9 S. 56: Peonies. Allen Rogers.

​

1999: 

Gartenpraxis Heft 5 S. 67: Chinese Tree Peony. Wang Lianying u.a.

​

2000: 

Gartenpraxis Heft 3 S. 66: 

The Book of Tree Peonies. Gian Lupo Osti.          

Gartenpraxis Heft 5 S. 58: 

Peonies. Jane Fearnley-Whittingstall.

Gartenpraxis Heft 5 S. 57: 

Schulgärten. Hrsg. Helmut Birkenbeil.

​

2006: 

Gartenpraxis Heft 9 S. 65: 

Peony rockii and Gansu Mudan. Will McLewin and Chen Dezhong.

​

2010: 

Gartenpraxis Heft 4 S. 67: 

Pfingstrosen. Jean Luc Rivière und Pierre-Yves Nédélec.

​

​

​

​

Weitere Artikel sind in der Zeitschrift „Der Staudengarten“ Mitgliederzeitschrift der Gesellschaft der Staudenfreunde e.V. veröffentlicht, die 4 mal im Jahr erscheint.

Mitglied seit 1977

​

2012: 

Heft 3-2012 S. 20 - 23: 

'Sichuan Princess' - eine neue Strauchpäonienhybride

mit DNA-Nachweis der Abstammung von Paeonia decomposita subsp. rotundiloba

​

2011: 

Heft 4-2011 S. 46 - 51: 

Treffen der Fachgruppe Päonien 2011

in Gottmadingen, Besuch der Gärtnerei Syringa und der Päoniengärten des Ehepaare Barth-Vogts in Frauenfeld (Schweiz)

​

2009: 

Heft 1-2009 S. 18 - 20: 

Paeonia jeholensis - die erste Päonie?

Vorschlag zur Benennung einer bisher unbenannten fossilen Pflanze.

​

Heft 4 S. G 17 - 18: 

Päonien - Lichtkeimer? 

Bericht über Erfahrungen bei der Aussaat von Pfingstrosen

​

2006: 

Heft 1 S. 10 - 11: 

Paeonia rockii und ihre Hybridformen

​

Heft 3 S. 2 - 7: 

Strauchpfingstrosen in der Wilhelma

Studie zur Geschichte einzelner Exemplare der historischen Päonien der Wilhelma.

​

1994: 

Heft 1 S. 5: 

Einheimisch, bitte schön, seit wann?

​

1993: 

Heft 2 S. 64: 

Der Rapsglanzkäfer

​

Heft 3 S. 10 - 14: 

Strauchpfingstrosen aus China

Vorstellung neu erforschter Wildarten

​

1990: 

Heft 2 S.19 - 20: 

Neues aus der Pfingstrosenkinderstube 

Epigäische und hypogäische Keimung

​

1989: 

Heft 2 S. 17 - 21: 

Beobachtungen zur Keimung von Paeonienspecies

​

Heft 4 S. 35 -36: 

Erfahrungen bei der Aussaat von Paeonien

​

1986:

Heft 1 S. 23 - 25: 

"Lilien in schwerem Lehmboden"

oder "Eine andere Pilzgeschichte"

​

​

Weitere Artikel erschienen im Bulletin der Amerikanischen Paeonien Gesellschaft

(American Peony Society APS) Bulletin:

Mitglied seit 1982, ‚Life member‘ seit 1991

​

2018: 

Bulletin June Nr. 387, page 6: (?)

Biography of Prof. Hong Tao

​

​

2017: 

Bulletin June Nr. 382, page 6:

Biography of Leo Fernig (1915 - 1999)

Founder of SPIN (Species Peonies International Network)

​

2013: 

Bulletin Sept., page 39: 

Letter to the Editor 

concerning flood destroyment of nursery Giessler Germany

​

2013: 

Bulletin March, page 6 - 7: 

In Memoriam Gian Lupo Osti

​

2006: 

Bulletin March, page 8: 

Orbituary to Friedrich Hertle

Bulletin June, page 92 - 93, 

self-introduction of members: The evolution of a Home Gardener

​

2002: 

Bulletin Sept., page 30-32: 

Woody Peonies in Germany

​

1993: 

Bulletin Sept., page 34-37: 

Preliminary Observations on Germination of Peonies Species

​

1991: 

Bulletin April, page 11-12: letter to the editor, 

Report on P. clusii in situ in Crete

​

​

 

National Council for the Conservation of Plants & Gardens, NCCPG North West:

1996 spring: 

Peonies from Seed 

Peonies - Vegetative Propagation

englische Übersetzung der Artikel Gp 7/95 und Gp 8/95, mit freundlicher Genehmigung der Gartenpraxis Ulmer Verlag

 

SPIN 

(Species Peonies International Network)

member since contact letter no. 3,1987

- contact letter no. 20 1993 in cooperation with Leo Fernig

- Preliminary Studies on Paeonia Tenuifolia, its Variants and Hybrids

  revised edition by Jim Waddick, Heartland Peony Society, USA

-> http://www.peonies.org/P_tenuifolia.html

- contact letters no. 28 (1997) - 36 (2002

  in cooperation with changing members: Leo Fernig, Galen Burell, Craig Irving and Thomas Seiler

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​

​